Heinrich Bergmüller

Kontaktieren Sie uns!

  • MetaMotion GmbH
  • Bergmüllers Fitness & Gesundheit
  •  Perfektastr. 89
     (Eingang Brunnerstr. 73)
     1230 Wien-Liesing
  •  01/865870111
  •  01/865870120
  •  bergmueller@enorminform.at

Öffnungszeiten

Dienstag - Donnerstag: 
8.30 - 17.00 Uhr
Freitag: 
8.30 - 13.30 Uhr (nur Büro besetzt)
Samstag: 
8.30 - 13.30 Uhr

MetaMotion - Bergmüllers Zentrum für Fitness und Gesundheit

Institut für mitrochondriale Medizin & Nährstoffphysiologie

MetaMotion: steht für eine Zukunft, die bewegt!

Das MetaMotion Prinzip: effizienter trainieren – gesünder gesunden

Prof. Heinrich Bergmüller, anerkannter Fachmann auf dem Gebiet der Leistungsdiagnostik und Trainingssteuerung, erlangte in seinen mehr als 30 Jahren als Betreuer große Bekanntheit durch seine Arbeit im Spitzensport. Seine Erkenntnisse aus dem Sport überträgt er mit überragenden Ergebnissen in die Rehabilitation und Prävention. Dabei verfolgt er konsequent den Ansatz körperliche Aktivität individuell abzustimmen. Die zugrunde liegende Methodik, hat ihren Ursprung im Leistungssport und wird von Bergmüller fortlaufend verfeinert. In seiner Arbeit mit Spitzensportlern und Reha-Patienten hatte Bergmüller die Möglichkeit umfangreiche Laboruntersuchungen durchzuführen und muskelphysiologische Zusammenhänge zu erkennen, die in der weltweit einzigartigen Interpretation von erhobenen Leistungsdaten mündete. Die umfangreichen Anwendungsgebiete bestätigen die Validität seiner Arbeit und seiner Methode.

Mit der MetaMotion Methode schafft es Bergmüller genau und gezielt die dem Körper zumutbare äußere Belastung durch Bewegung und Sport auf die innere Beanspruchung des Stoffwechsels und der Organe abzustimmen und somit dem Körper immer exakt das Maß an Bewegung zuzuführen, das für die jeweilige Zielstellung der einzelnen Person richtig ist. Dieser Weg ermöglicht die umfassenden und vor allem messbaren Erfolge der MetaMotion

Methode.

  • einrichtung2Als Methode zur Optimierung der körperlichen und mentalen Leistungsfähigkeit
  • Als begleitende Therapie in der Rehabilitation einer Reihe von Zivilisationskrankheiten
  • Als begleitende Therapie in der Rehabilitation nach Unfällen
  • Als begleitende Therapie bei Beschwerden am Bewegungsapparat/Rückenschmerzen
  • Als primäre Therapie zur Behandlung von CFS, Burnout, Diabetes Mellitus, uvm
  • Als supplementäre Therapie in der Onkologie
  • Als Unterstützung bei Gewichtsreduktion
  • Zur Erreichung von Spitzenleistungen im Profi- und Amateursport
  • Als Methode zur Prävention und zur Unterstützung einer gesunden Lebensführung

Prof. Heinrich Bergmüller baut auf den klassischen schulmedizinischen Ansatz der Messbarkeit und Überprüfbarkeit von Daten. Fitness, und die daraus resultierende Gesundheit, ist eine messbare Größe, die sich an definierten Kenngrößen orientiert. Die Wirksamkeit der Methode ist skalierbar und in verschiedenen Studien belegt (Pianistenstudie, Studie zur Herz-Kreislauf-Rehabilitation, L-Carnitin-Studie, Pilotstudie: Wirkung des Trainingsprogramms auf die Mitochondrien, bzw. auf die aerobe Energiegewinnung in der Mitochondrialen Atmungskette mit dem Labor biovis).

Ausgangspunkt für Bergmüllers Arbeit ist der Zellstoffwechsel, sowie das Laktat als Kraftstoff für Mitochndriale Atmung. In jeder Körperzelle gibt es Kraftwerke – Mitochondrien - die die Zelle Energie versorgen.

einrichtung1Mittels gezielter Untersuchungen und entsprechender, individuell angepasster Trainingssteuerung gelingt es durch Bergmüllers MetaMotion Methode, die Sauerstoffversorgung der Mitochondrien zu optimieren und so die Zelle effektiv arbeiten zu lassen. Je besser die Versorgung der Mitochondrien mit Sauerstoff sichergestellt werden kann, desto effizienter arbeitet der aerobe Enzymstoffwechsel der Zelle. Die Optimierung des aeroben Enzymstoffwechsels ist der Schlüssel zur Gesundheit und zur Steigerung der körperlichen und geistigen Leistungsfähigkeit sowie für unzählige positive Anpassungen im gesamten Stoffwechsel.

Seit über 2 Jahren sind Dr. Henning Sartor, Allgemeinmediziner, FX Mayr Arzt und Experte für othomolekulare Medizin als ärztlicher Leiter, und Dr. Rupert Pichlhöfer, Biologe und Mineraloge am Standort im Wien mit ihrer aussergewöhnlich fachlichen Kompetenz in die Arbeit eingebunden: mit dieser Methode helfen Sie längst nicht mehr ausschließlich Spitzensportlern ihr Potential ethisch korrekt auszuschöpfen. Am anderen Ende des Spektrums körperlicher Leistungsfähigkeit fördern Sie schwerkranke Menschen, die durch gezielte Stimulation und Bewegung (jeweils abhängig von den Möglichkeiten des Einzelnen), ihre Mobilität zu verbessern und ihre Lebensqualität zu steigern. Dabei hilft die Bergmüller Methode als Gesamtkonzept Menschen mit muskulären, neuronalen oder Stoffwechsel-basierten Störungen ebenso wie Personen, die an multi-symptomalen Störungen wie Burnout oder CFS leiden. Diese Breitenwirkung ist dadurch begründet, dass Bergmüllers MetaMotion Methode über die systematische Anhebung des Grundlagenausdauerniveaus den körperlichen Gesamtzustand verbessert.